Antrag zur Ausstattung von Schulklassenräumen mit CO2-Ampeln -1. Oktober 2020

Die Fraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN stellt folgenden Beschlussantrag:
Es wird beantragt, die Schulklassenräumein den Grundschulen der Gemeinde mit CO2-Ampeln auszustatten und sich im Zweckverband für eine ebensolcheAusstattung des Feodor-Lynen-Gymnasiums einzusetzen.CO2-Ampelnsind Messgeräte, diedieCO2-Konzentration in der Raumluft und damit die Luftqualität in drei Stufenanzeigen. Die CO2-Ampeln dienen alsHilfsmittel fürdas rechtzeitigeund adäquateLüften.
Begründung:
CO2ist in Frischluft zu etwa 400 ppm enthalten. Ausgeatmete Luft enthält ca. 30.000 ppm. Mit steigender CO2-Konzentrationsinkt die Konzentrationsfähigkeit und die Produktivität. In Innenräumen sollte dieCO2-Konzentration 1500 ppm nicht überschreiten. In Klassenräumen,die nach SchulbauV2m2 Fläche(bei 3m Höhe)pro Schüler bieten, kann dieser Wert in 45 Minuten weit überschritten werden.
Die CO2-Konzentration ist auch ein Indikator für die Konzentrationvon Aerosolen in der Raumluft, die beim Ausatmen erzeugt werden. Aktuell ist es auf Grund der Corona-Problematik angezeigt, die Konzentration der potentiell mit Coronaviren belasteten Aerosole möglichst gering zu halten.Dies kann durch Lüften erreicht werden, aber in der kalten Jahreszeit ist zu langesund häufigesLüften gesundheitlich kontraproduktiv und führt zu erhöhtem Energieverbrauch.
Die etwa taschenbuchgroßen Messgeräte zeigen mit gelben LEDs eine verschlechterte Luftqualität(>1000 ppm)und mit roten LEDs (> 1500 ppm) die Notwendigkeit zumLüften an. Normalerweise reicht Stoßlüften zum Erreichen einer guten Luftqualität, wobei die nötige Dauer und Häufigkeit aber nicht leicht einzuschätzen ist. Durch CO2-Ampeln kann dabei eine unnötige Auskühlung des Raumes durch Beschränkung auf die nötige Lüftungsdauerund -häufigkeitvermieden werden.
Somit sind CO2-Ampeln aktuell –und möglicherweise noch einige Zeit –besonders wichtig für den Gesundheitsschutz von Lernendenund Lehrkräften. Aber auch langfristig können sie dafür sorgen, die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten. So kann auchdie allgemeine Erkältungshäufigkeit vermindert werden, dadie ubiquitären Influenza-undRhinoviren ebenfallsdurch Aerosole übertragenwerden.
Finanzielle Auswirkung: CO2-Ampeln kosten etwa 200 €pro Stück. Der FreistaatBayern fördert als bisher einziges Bundesland CO2-Ampelnmit 150 €pro Stück.
Gemeinderäte Judith Grimme, Dr. Jürgen Peters, Hannah Betz, Bastian StibbeFraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 

Verwandte Artikel